Mut oder Wahnsinn?

Am Abend des 09.07. kam es zu einem Großeinsatz am Stephansplatz. Über die sozialen Medien sei bekannt geworden, dass sich eine junge Dame auf dem Baugerüst am Stephansdom befände. Die daraufhin alarmierte Polizei konnte tatsächlich eine unbekannte Gestalt in schwindelerregender Höhe entdecken und forderte die Höhenrettung der Feuerwehr nach.

 

Beim Versuch, zu der Person zu gelangen, stürzten die beiden Feuerwehrmänner jedoch ab und verletzten sich schwer. Die Zufahrt weiterer Spezialkräfte zog sich aufgrund der längeren Anfahrtswege jedoch hin. In der Zwischenzeit sichtete der C9 von oben die Person, welche mit Handzeichen zu verstehen gab, dass sie keine Hilfe durch die Rettungskräfte wolle.

 

Zwei Zivilisten, die über Twitter von der Person auf dem Gerüst gelesen hatten, betraten auf eigene Faust das Gerüst. Sie posteten ein Bild ihrer gefährlichen Aktion auf Twitter. Die Dame lehnte die “Rettung” jedoch ab. Nach mehrmaliger Aufforderung konnte die Polizei die beiden Wiener davon überzeugen, das Gerüst wieder zu verlassen, da sie aufgrund fehlender Sicherungsausrüstung eher ein Risiko für sich selbst und die beteiligten Einsatzkräfte darstellten, statt zu helfen.

 

Schließlich konnte auch die Frau überredet werden, selbstständig nach unten zu klettern. Laut Pressemitteilung der LPD Wien rannte die Verursacherin des Großeinsatzes anschließend davon und bedrohte die eingesetzten Beamten mit einem Messer. Sie sei mithilfe eines Tasers außer Gefecht gesetzt und anschließend in den Arrest überstellt worden. Warum sie überhaupt auf das Gerüst geklettert war, ist nach wie vor unklar.

 

Im Anschluss des Einsatzes wurden präventiv Barrikaden der Firma Securitas errichtet, um potentielle Nachahmer zu verhindern und die mangelhafte Absperrung des Baugerüstes zu vervollständigen. Für den Transport der Barrikaden für diese spontane Sicherheitsmaßnahme sprang kurzfristig ein privates Landwirtschaftsunternehmen ein und stellte einen LKW inklusive Fahrerin zur Verfügung.

 

Autor: [Ressortleiterin] Rebekka Scharfenstein im Namen d. AX Media Group geführt v. Harama Ganesha

Sie möchten mit uns in Kontakt treten?

Schreiben Sie uns auf Discord.